Gilt für: DentalCNC 8.09

Maschine mit Kalibrierkörpern kalibrieren

Wenn die Fertigungsergebnisse nicht länger zufriedenstellend sind, kann eine Kalibrierung sie verbessern. Bei einer Kalibrierung fräsen und vermessen Sie spezielle Prüf- und Kalibrierkörper.

HINWEIS

Verschlechterung der Fertigungsergebnisse durch fehlerhafte Kalibrierung

Die Maschine wird bereits im kalibrierten Zustand ausgeliefert. Solange Ihre Bearbeitungsergebnisse einwandfrei sind, ist eine erneute Kalibrierung nicht notwendig. Eine Kalibrierung ist zeitaufwändig und verschlechtert die Fertigungsergebnisse, falls sie nicht richtig durchgeführt wird.

  • Versuchen Sie bei ungenauen Bearbeitungsergebnissen zuerst die Bearbeitungsbedingungen anzupassen: Überprüfen Sie die Fixierung und Qualität des Rohlings und den Zustand des Werkzeugs.
  • Bevor Sie die Maschine neu kalibrieren, kontaktieren Sie Ihren Kundendienst.
  • Nehmen Sie die Messung und Dateneingabe bei der Kalibrierung sehr sorgfältig vor. Brechen Sie die Kalibrierung im Zweifelsfall ab.
  1. Öffnen Sie die DentalCNC-Programmeinstellungen mit dem folgenden Symbol in der Hauptsymbolleiste

  2. Öffnen Sie die Ansicht Maschinenwartung mit dem folgenden Symbol in der Symbolleiste

Die Ansicht Maschinenwartung; Symbole zum Kalibrieren der Maschine orange markiert

Allgemeine Informationen zur Kalibrierung

Beachten Sie den Unterschied zwischen Prüfkörpern und Kalibrierkörpern

Prüfkörper und Kalibrierkörper unterscheiden sich in Form und Funktion:

  • Prüfkörper werden verwendet, um zu prüfen, ob die Maschine kalibriert werden muss.

  • Kalibrierkörper werden verwendet, um die Maschine zu kalibrieren.

Kalibrier-Workflow:

  1. Halten Sie das Kalibrier-Set bereit

    Das Set wurde mit Ihrer Maschine geliefert.

  2. Fertigen und vermessen Sie einen Prüfkörper

    Wenn die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen, ist Ihre Maschinenmechanik genau und Sie müssen die Maschine nicht kalibrieren. Wenn sie außerhalb der Toleranz liegen, fahren Sie mit der Kalibrierung der Maschine fort.

  3. Fertigen und vermessen Sie einen Kalibrierkörper und geben Sie die Messwerte in DentalCNC ein

    Diese Daten werden verwendet, um die erforderliche Kalibrierung zu berechnen.

  4. Prüfen Sie mit einem anderen Prüfkörper, ob die Kalibrierung erfolgreich war

    Stellen Sie sicher, dass die Kalibrierung die Bearbeitungsergebnisse verbessert hat.

Messgeräte für Prüf- und Kalibrierkörper

Um den Kalibrier- oder Prüfkörper zu vermessen, müssen Sie eine Bügelmessschraube verwenden.

  • HINWEIS! Verwenden Sie niemals ein alltägliches Messinstrument wie ein Lineal oder einen Messschieber für das Vermessen von Kalibrier- oder Prüfkörpern. Diese Instrumente sind zu ungenau für die Aufgabe.

Werkzeuge für das Fräsen von Kalibrier- und Prüfkörpern

Maschine Werkzeug

E3

P300-R2-60

E4

P250-F1-40-T

P200-R1-40

E5

P250-F1-40-T

P200-R1-40

K5, K5+

R5

S1, S2, S5

P200-R1-40

K4 edition

N4, N4+

P200-R1-35

Z4

P200-R1-35

Andere Maschinen werden von DentalCAM & DentalCNC 8 nicht unterstützt.

Schritt 1: Bei E5-Maschinen Kalibrierung vorbereiten

  1. Prüfen Sie die Seriennummer der Maschine.

    Per Typenschild: Typenschild und Seriennummer

    Per DentalCNC: Seriennummer der Maschine, Produktschlüssel und Seriennummer der Steuereinheit

  2. Seriennummer ≤ E5ID5…:

    1. Schalten Sie die Maschine für mindestens 2 Stunden aus.

    2. Für beste Ergebnisse sorgen Sie für eine Umgebungstemperatur von 18 – 25 °C.

Schritt 2: Halten Sie das Kalibrier-Set bereit

Sie haben mit Ihrer Maschine ein Kalibrier-Set erhalten, das aus den folgenden Komponenten besteht:

  • Spezielle Rohlinge, aus denen Sie Kalibrier- und Prüfkörper fräsen
  • Ein spezielles Werkzeug, um Kalibrier- und Prüfkörper zu fertigen
  • Eine Bügelmessschraube für das Vermessen der Kalibrier- und Prüfkörper

Sehen Sie das Video

YouTube-Video – Beim Anzeigen dieses Videos werden persönliche Daten an YouTube, LLC, USA gesendet. Datenschutzerklärung

Schritt 3: Prüfkörper fertigen und vermessen

Sehen Sie das Video

YouTube-Video – Beim Anzeigen dieses Videos werden persönliche Daten an YouTube, LLC, USA gesendet. Datenschutzerklärung

Prüfkörper fertigen

Aufträge für Kalibrier- und Prüfkörper legen Sie direkt in DentalCNC an und nicht mit DentalCAM.

  1. Wählen Sie in der Ansicht Maschinenwartung das folgende Symbol in der linken Spalte:
    • DentalCNC öffnet die Bearbeitungsansicht und fügt der Auftragsliste einen Auftrag für den Prüfkörper hinzu.

  2. Wählen Sie den in Schritt 1 angelegten Auftrag aus.

    • Die Auftragsdetails werden angezeigt.

    Angezeigte Werte und Grafiken beispielhaft

    1. Beschriftungen zur Kennzeichnung des Körpers
    2. Benötigtes Werkzeug zum Fräsen des Körpers
    3. Vorschau des gefrästen Körpers
  3. Bereiten Sie die Maschine wie folgt vor:
    1. Laden Sie den Rohling in den Arbeitsraum oder spannen Sie ihn ein.

      R5: Spannen Sie den Rohling direkt in den Arbeitsraum ein.

    2. Setzen Sie das Kalibrierwerkzeug in das Werkzeugmagazin Ihrer Maschine und in das virtuelle Werkzeugmagazin von DentalCNC ein.

  4. Fertigen Sie den Auftrag wie jeden anderen Auftrag.
    • Die Maschine fertigt den Körper.
  5. Fahren Sie mit der Messung des Körpers fort.

Prüfkörper vermessen

Abhängig vom maschinenspezifischen Körper gibt es folgende Messpunkte:

  • Würfel

  • Dreiecke

  • Blöcke

Die meisten Messpunkte auf dem Körper sind mit Symbolen markiert:

  • Kreise (in diesem Dokument dargestellt als )
  • Balken (in diesem Dokument dargestellt als |)
  • Buchstaben, Zahlen (z. B. A, Z1)

Der Würfel in der Mitte der meisten Körper ist der Messpunkt M (bezeichnet als 'Würfel M').

Bilder von Prüfkörpern aller Maschinen

Prüfkörper für die E5

Prüfkörper für die S-Serie, K5, K5+

Prüfkörper für die K4 edition, R5

Prüf- und Kalibrierkörper für die N4, N4+

Prüf- und Kalibrierkörper für die Z4

Prüf- und Kalibrierkörper für die E4

Prüf- und Kalibrierkörper für die E3

  • Orange Markierungen, Pfeile: Messpunkte

  • Blaue Markierung: Markierung auf dem Körper, die einen Prüfkörper kennzeichnet (nicht bei allen Maschinen)

  • Rote Kreuze: Punkte, die beim Messen eines Prüfkörpers ignoriert werden können

Vorgehen

  1. Entfernen Sie den Prüfkörper aus der Maschine.

  2. Trennen Sie die Teile folgender Prüfkörper wie gezeigt:

  3.  

     

  4. Für korrekte Messergebnisse entfernen Sie alle Bearbeitungsrückstände mit einem Pinsel vom Prüf- oder Kalibrierkörper.

  5. (Empfohlen) Legen Sie die Einzelteile des Körpers auf eine flache Oberfläche, sodass Sie die Bügelmessschraube mit beiden Händen bedienen können.

  6. Prüfen Sie, ob der Nullpunkt der Bügelmessschraube richtig eingestellt ist.

  7. Vermessen Sie die Messpunkte des maschinenspezifischen Körpers:

    • Tragen Sie die Messwerte in die maschinenspezifische Prüftabelle unter Schritt 7 ein.

      Alternative: Notieren Sie alle Messwerte auf einem Stück Papier.

    • (Empfohlen) Beschriften Sie den Körper mit einem Namen und Datum (z. B. „Prüfkörper – Juni 2021“).

    Die Messpunkte der maschinenspezifischen Körper:

  8. E5, K4 edition, K5, K5+, R5, S1, S2, S5

    1. Ignorieren Sie die schrägen Flächen (A, B), da sie nur zur Kalibrierung benötigt werden.

    2. Messen Sie die Breite und die Höhe der Messpunkte, die mit Kreisen beschriftet sind.

    3.  

    4. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit Balken beschriftet sind.

    5. Balken, die das Dreieck beschriften, blau markiert

      HINWEIS! Falsche Messergebnisse, wenn Sie die Bügelmessschraube falsch am Würfel M ansetzen

    6. Messen Sie die Breite und die Höhe des Würfels M.

      • Vermessen Sie Höhe und Breite wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
      • Setzen Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube am oberen Bereich des Würfels an (grün markierter Bereich).

    N4, N4+

    1. Messen Sie die Breite und die Höhe der Messpunkte, die mit Kreisen beschriftet sind.

    2.  

    3. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit Balken beschriftet sind.

    4. Höhe eines Würfels messen, der mit einem Balken (blau markiert) beschriftet ist

      HINWEIS! Falsche Messergebnisse, wenn Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube unten am Würfel M ansetzen

    5. Messen Sie die Breite und die Höhe des Würfels M.

      • Vermessen Sie Höhe und Breite wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
      • Setzen Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube am oberen Bereich des Würfels an (grün markierter Bereich).

    E4, Z4

    Der Prüf- und Kalibrierkörper der Z4

    Der Prüf- und Kalibrierkörper der E4

    1. Messen Sie die Länge der Liniensegmente X und Y.

    2. Messen Sie die Höhe von Z1, Z2, Z3.

    3. Z4: Höhe von Z1 (linker Pfeil) und Z3 (rechter Pfeil) messen; Z2 analog zu Z3

      E4

    E3

    1. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit H beginnen.

    2. Messen Sie die Breite der Messpunkte, die mit B beginnen.

       

  9. Prüfen Sie, ob Sie die Maschine kalibrieren müssen, indem Sie die Messwerte mit den Werten in der maschinenspezifischen Tabelle vergleichen.

    Verwenden Sie optional und zusätzlich zur manuellen Prüfung das maschinenspezifische interaktive Formular.

  10. E5, K4 edition, K5, K5+, R5, S1, S2, S5

    Die Flächen A und B werden nur zur Kalibrierung verwendet

    Messposition Breite Höhe

    Würfel

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel M

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Dreieck | und Dreieck ||

    Unterschied

    max. 0,1 mm

    Beispiel: Die Werte „Dreieck | 7,151 mm“ und „Dreieck || 7,195 mm” unterscheiden sich um weniger als 0,1 mm (Differenz: 0,044 mm) und liegen daher innerhalb der Toleranz.

    Die Werte „Dreieck | 6.845 mm“ und „Dreieck || 6,946 mm” unterscheiden sich um mehr als 0,1 mm (Differenz: 0,101 mm) und liegen daher außerhalb der Toleranz.

    • Geben Sie Ihre Messwerte in mm in die folgenden Felder ein:

    Würfel

    Würfel ●●

    Würfel ●●●

    Würfel ●●●●

    Würfel M

    Dreieck |

    Dreieck ||



    • Wählen Sie Prüfen. Werte außerhalb der Toleranz werden rot markiert.

    N4, N4+

    Messposition Breite Höhe

    Würfel

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel ●●●●

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Würfel M

    7,95 mm – 8,05 mm

    7,95 mm – 8,05 mm

    Block | und Block ||

    Unterschied

    max. 0,1 mm

    Beispiel: Die Werte „Block | 7,151 mm“ und „Block || 7,195 mm” unterscheiden sich um weniger als 0,1 mm (Differenz: 0,044 mm) und liegen daher innerhalb der Toleranz.

    Die Werte „Block | 6.845 mm“ und „Block || 6,946 mm” unterscheiden sich um mehr als 0,1 mm (Differenz: 0,101 mm) und liegen daher außerhalb der Toleranz.

    • Geben Sie Ihre Messwerte in mm in die folgenden Felder ein:

    Würfel

    Würfel ●●

    Würfel ●●●

    Würfel ●●●●

    Würfel M

    Block |

    Block ||



    • Wählen Sie Prüfen. Werte außerhalb der Toleranz werden rot markiert.

    E4, Z4

    Messposition Wert

    X

    19,95 mm – 20,05 mm

    Y

    17,95 mm – 18,05 mm

    Z1

    7,95 mm – 8,05 mm

    Z2 und Z3

    Unterschied

    max. 0,1 mm

    • Geben Sie Ihre Messwerte in mm in die folgenden Felder ein:

    X

    Y

    Z1

    Z2

    Z3



    • Wählen Sie Prüfen. Werte außerhalb der Toleranz werden rot markiert.

    E3

    Messposition Wert

    H1

    5,85 mm – 6,15 mm

    H2

    5,85 mm – 6,15 mm

    B1

    4,92 mm – 5,08 mm

    B2

    9,92 mm – 10,08 mm

    B3 und B4

    Unterschied:

    max. 0,2 mm

    • Geben Sie Ihre Messwerte in mm in die folgenden Felder ein:

    H1

    H2

    B1

    B2

    B3

    B4



    • Wählen Sie Prüfen. Werte außerhalb der Toleranz werden rot markiert.

    • Wenn alle Messwerte innerhalb des Toleranzbereichs liegen, ist eine Kalibrierung nicht notwendig. Ansonsten fertigen und vermessen Sie als nächstes einen Kalibrierkörper.

Schritt 4: Kalibrierkörper fertigen, vermessen und Messwerte in DentalCNC eingeben

Sehen Sie das Video

YouTube-Video – Beim Anzeigen dieses Videos werden persönliche Daten an YouTube, LLC, USA gesendet. Datenschutzerklärung

Kalibrierkörper fertigen

  1. Wählen Sie in der Ansicht Maschinenwartung das folgende Symbol in der linken Spalte:
    • DentalCNC öffnet die Bearbeitungsansicht und fügt der Auftragsliste einen Auftrag für den Kalibrierkörper hinzu.

  2. Wählen Sie den in Schritt 1 angelegten Auftrag aus.

    • Die Auftragsdetails werden angezeigt.

    Angezeigte Werte und Grafiken beispielhaft

    1. Beschriftungen zur Kennzeichnung des Körpers
    2. Benötigtes Werkzeug zum Fräsen des Körpers
    3. Vorschau des gefrästen Körpers
  3. Bereiten Sie die Maschine wie folgt vor:
    1. Laden Sie den Rohling in den Arbeitsraum oder spannen Sie ihn ein.

      R5: Spannen Sie den Rohling direkt in den Arbeitsraum ein.

    2. Setzen Sie das Kalibrierwerkzeug in das Werkzeugmagazin Ihrer Maschine und in das virtuelle Werkzeugmagazin von DentalCNC ein.

  4. Fertigen Sie den Auftrag wie jeden anderen Auftrag.
    • Die Maschine fertigt den Körper. Das Fenster Messwerte des Kalibrierkörpers eingeben öffnet sich.
  5. Fahren Sie mit der Messung des Körpers fort.

Kalibrierkörper vermessen

Abhängig vom maschinenspezifischen Körper gibt es folgende Messpunkte:

  • Würfel

  • Dreiecke

  • Blöcke

Die meisten Messpunkte auf dem Körper sind mit Symbolen markiert:

  • Kreise (in diesem Dokument dargestellt als )
  • Balken (in diesem Dokument dargestellt als |)
  • Buchstaben, Zahlen (z. B. A, Z1)

Der Würfel in der Mitte der meisten Körper ist der Messpunkt M (bezeichnet als 'Würfel M').

Bilder von Kalibrierkörpern aller Maschinen

Kalibrierkörper für die E5

Kalibrierkörper für die S-Serie, K5, K5+

Kalibrierkörper für die K4 edition, R5

Prüf- und Kalibrierkörper für die N4, N4+

Prüf- und Kalibrierkörper für die Z4

Prüf- und Kalibrierkörper für die E4

Prüf- und Kalibrierkörper für die E3

Vorgehen

  1. Entfernen Sie den Kalibrierkörper aus der Maschine.

  2. Trennen Sie die Teile folgender Kalibrierkörper wie gezeigt:

  3.  

     

  4. Für korrekte Messergebnisse entfernen Sie alle Bearbeitungsrückstände mit einem Pinsel vom Prüf- oder Kalibrierkörper.

  5. (Empfohlen) Legen Sie die Einzelteile des Körpers auf eine flache Oberfläche, sodass Sie die Bügelmessschraube mit beiden Händen bedienen können.

  6. Prüfen Sie, ob der Nullpunkt der Bügelmessschraube richtig eingestellt ist.

  7. Vermessen Sie die Messpunkte des maschinenspezifischen Körpers:

    • Tragen Sie die Werte direkt in DentalCNC ein.

    • (Empfohlen) Beschriften Sie den Körper mit einem Namen und Datum (z. B. „Kalibrierkörper – Juni 2021“).

    Die Messpunkte der maschinenspezifischen Körper:

  8. E5, K4 edition, K5, K5+, R5, S1, S2, S5

    1. Messen Sie die Breite und die Höhe der Messpunkte, die mit Kreisen beschriftet sind.

    2.  

    3. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit Balken beschriftet sind.

    4. Balken, die das Dreieck beschriften, blau markiert

      HINWEIS! Falsche Messergebnisse, wenn Sie die Bügelmessschraube falsch am Würfel M ansetzen

    5. Messen Sie die Breite und die Höhe des Würfels M.

      • Vermessen Sie Höhe und Breite wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
      • Setzen Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube am oberen Bereich des Würfels an (grün markierter Bereich).

    6. (K5, K5+, S1, S2, S5) Messen Sie den Abstand zwischen den gegenüberliegenden Schrägflächen:

      Es gibt 2 Paare dieser Oberfläche (A, B), die Sie messen müssen.

      • Die Schrägfläche A ist auf der Oberseite des Kalibrierkörpers mit einem Punkt gekennzeichnet.

      • Die Schrägfläche B ist nicht gekennzeichnet.

      Schrägfläche A mit Punkt auf der Oberseite

       

       

    N4, N4+

    1. Messen Sie die Breite und die Höhe der Messpunkte, die mit Kreisen beschriftet sind.

    2.  

    3. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit Balken beschriftet sind.

    4. Höhe eines Würfels messen, der mit einem Balken (blau markiert) beschriftet ist

      HINWEIS! Falsche Messergebnisse, wenn Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube unten am Würfel M ansetzen

    5. Messen Sie die Breite und die Höhe des Würfels M.

      • Vermessen Sie Höhe und Breite wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
      • Setzen Sie beim Messen der Breite die Bügelmessschraube am oberen Bereich des Würfels an (grün markierter Bereich).

    E4, Z4

    Der Prüf- und Kalibrierkörper der Z4

    Der Prüf- und Kalibrierkörper der E4

    1. Messen Sie die Länge der Liniensegmente X und Y.

    2. Messen Sie die Höhe von Z1, Z2, Z3.

    3. Z4: Höhe von Z1 (linker Pfeil) und Z3 (rechter Pfeil) messen; Z2 analog zu Z3

      E4

    E3

    1. Messen Sie die Höhe der Messpunkte, die mit H beginnen.

    2. Messen Sie die Breite der Messpunkte, die mit B beginnen.

       

  9. Fahren Sie mit der Eingabe der Messwerte in DentalCNC fort.

Messwerte des Kalibrierkörpers in DentalCNC eingeben

  • HINWEIS! Geben Sie niemals Messwerte eines Prüfkörpers in DentalCNC ein. Dies führt zu einer fehlerhaften Kalibrierung und unpräzisen Fertigungsergebnissen.

Kalibrierwerte eingeben (S-Serie, K5, K5+)

Kalibrierwerte eingeben (K4 edition, R5)

Kalibrierwerte eingeben (N4, N4+)

  1. Symbole für Messpunkte

  2. Eingabefelder für die Breite des Messpunkts

  3. Eingabefelder für die Höhe des Messpunkts

Symbole für Messpunkte

Kreise

Balken

Würfel M

Messpunkte mit Buchstaben und Zahlen beschriftet

  1. Geben Sie die Messwerte des Kalibrierkörpers ein:
  2. E4, Z4

    1. Geben Sie die Höhe der Messpunkte Z1, Z2 und Z3 ein.
    2. Geben Sie die Länge des Liniensegments X, Y ein.

    Andere Maschinen

    1. Geben Sie die Höhe und Breite aller Messpunkte ein, die mit Kreisen beschriftet sind.
    2. Geben Sie die Höhe aller Messpunkte ein, die mit Balken beschriftet sind.
    3. Geben Sie die Höhe und Breite des Würfels M ein.
    4. S1, S2, S5, K5, K5+: Wenn ein neuer Y-Endschalter oder Kugelgewindetrieb eingebaut wurde, geben Sie die Höhenwerte der schrägen Flächen A, B ein.
  3. Um Ihre Eingaben zu bestätigen, wählen Sie das folgende Symbol:
    • Das aktuelle Fenster schließt sich. Ein Dialogfenster öffnet sich.
  4. Bestätigen Sie die aktuelle Meldung.

Schritt 5: Kalibrierung prüfen

  • Fräsen und vermessen Sie einen Prüfkörper. Prüfen Sie, ob die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen. Prüfkörper fertigen und vermessen

    • Wenn die Messwerte innerhalb der Toleranz liegen, war die Kalibrierung erfolgreich.