Versionshinweise

Was gibt's Neues in DENTALCAM und DENTALCNC?

Für eine Liste von vorherigen DENTALCAM & DENTALCNC 7-Aktualisierungen, siehe Versionshinweis-Historie (Version 7)

Version 7.08 P15

 Neue Features | Verbesserung einer bestehenden Funktion | Fehlerbehebung

P15

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Wenn Sie die Aktualisierung ausgehend von Version 7.08.P3 oder einer früheren Version durchführen, müssen Sie die Achsen der Maschine nach der Installation kalibrieren.

Änderungen:

  • K5, K5+, N4+, R5, S5, Z4 Neue Firmware-Version 10.86.056

  • R5 Fehlerbehebung: Die Absauganlage bleibt nun während der Nassbearbeitung ausgeschaltet.

  • Einträge in der Abutment-Datenbank wurden aktualisiert.

P14

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Wenn Sie die Aktualisierung ausgehend von Version 7.08.P3 oder einer früheren Version durchführen, müssen Sie die Achsen der Maschine nach der Installation kalibrieren.

Änderungen:

  • Wenn Sie Arbeiten in der Nesting-Ansicht in Z-Richtung verschieben, zeigt DENTALCAM ab sofort an, ob die Arbeiten mit ausreichend Abstand zum oberen und unteren Rohlingsrand platziert wurden.

    In der Liste mit Arbeiten sehen Sie den Status anhand der Farbmarkierung:

    • Rot: Arbeit zu hoch oder niedrig platziert.

    • Gelb: Abstand sehr gering. Es besteht eine erhöhte Gefahr, dass die Arbeit nicht ordnungsgemäß gefertigt wird.

    • Grün: Arbeit korrekt platziert.

    Bei Aufträgen, die vor dem Update auf 7.08 P14 angelegt wurden, wird der Status auch für Arbeiten mit korrektem Abstand rot dargestellt.

    Durch Öffnen der Bearbeitungsfunktion für das Verschieben von Arbeiten wird der Status für die entsprechende Arbeit korrigiert.

  • Während der Referenzfahrt ist ab sofort die Kegelreinigungsluft der Spindel aktiviert. Dadurch wird ein eventuell vorhandenes Werkzeug in der Spannzange ausgeworfen. Dies verhindert Kollisionen, falls der Anwender die Aufforderung, das Werkzeug zu entfernen, ignoriert hat.

  • Für die Blocktypen Vita Mark II und Trilux ZirCAD wurde beim Nesting die Funktion der automatischen Platzierhilfe optimiert. Dies erhöht die Prozesssicherheit.

P13

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Wenn Sie die Aktualisierung ausgehend von Version 7.08.P3 oder einer früheren Version durchführen, müssen Sie die Achsen der Maschine nach der Installation kalibrieren.

Änderungen:

  • Neue Systeme für vorgefertigte Abutments hinzu gefügt: Cowellmedi und C-Tech Implant

  • Die Abutment-Datenbank enthält aktualisierte Einträge für MEDENTIKA PreFace und Sweden & Martina.

  • Aktualisieren Sie Ihre exocad / 3Shape / DentalWings Abutment-Datenbanken.

P12

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Wenn Sie die Aktualisierung ausgehend von Version 7.08.P3 oder einer früheren Version durchführen, müssen Sie die Achsen der Maschine nach der Installation kalibrieren.

 Neue Firmware-Version hinzugefügt

Die folgenden neuen Firmware-Versionen sind jetzt in DENTALCNC enthalten:

K5/K5+

10.86.055

Wenn Sie die automatische Aktualisierungsfunktion verwenden, werden neue Firmware-Versionen automatisch installiert, wenn nach dem Download eine angeschlossene Maschine erkannt wird.

P11

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Wenn Sie die Aktualisierung ausgehend von Version 7.08.P3 oder einer früheren Version durchführen, müssen Sie die Achsen der Maschine nach der Installation kalibrieren.

Änderungen:

  • Verbesserte Bearbeitungsqualität für Kronen / Brücken dank Anpassung der Parameter der folgenden Blocktypen:

    • Upcera Glaskeramik -B

    • IPS Empress -B

    • HASS Amber Mill -B

  • Bei Auswahl der Qualitätseinstellung Optimal wurde beim Schleifen von Blocks die Bearbeitungsqualität von Inlays / Onlays verbessert.

  • Ein Fehler, der dazu führte, dass für einzelne Blocktypen nur der Indikationstyp Krone / Brücke ausgewählt werden konnte, wurde behoben.

  • Die Datenbank Vorgefertigtes Abutment wurde erweitert.

  • (K5+ / N4+ / R5) SX Virtual Link wurde aktualisiert auf Version 4.4.3.

P10

Dies ist eine Wartungsaktualisierung.

Nach der Installation müssen Sie die Achsen der Maschine kalibrieren.

Änderungen:

  • (N4 / N4+ / R5 / S1 / S2 / S5) Daten vom Durchflusssensor werden nun korrekt ausgewertet, daher werden Aufträge mit Titan-Rohlingen nun korrekt ausgeführt.

  • Die Datenbank Vorgefertigtes Abutment wurde erweitert.

  • Ein Fehler, der dazu führte, dass rund um eine Arbeit zu viel Restmaterial zurückblieb, wurde behoben.

  • Ein Fehler beim Achspowertest der N4+-Maschine wurde behoben.

P3

DENTALCAM

 Neue Rohlingstypen hinzugefügt

Sie können jetzt die folgenden Rohlingstypen aus der Ausklappliste Rohlingstyp wählen:

Name

K4 edition

K5/K5+

N4/N4+

S1/S2/S5

R5

Z4

GC Initial LiSi –B

n/v

n/v

nass

nass

nass

nass

ITENA Numerys GF –D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

ITENA Numerys HC –B

n/v

n/v

nass

nass

nass

nass

ITENA Numerys HC –D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

Renfert EASY blank wax –D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

VITA VIONIC BASE –D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

S1 / S2 / S5: Für die Nassbearbeitung ist das optionale Nass-Schleif-Modul erforderlich. Für die Bearbeitung von Titan muss Ihre Maschine zusätzlich mit einem Durchflusssensor ausgestattet sein.

Bedeutung des Buchstabens nach dem letzten Strich:

  • D steht für Ronden („Discs“)
  • B steht für Blöcke
  • CoCr steht für vorgefertigte Abutments aus Kobaltchrom.
  • Ti steht für vorgefertigte Abutments aus Titan

 (Z4 mit integriertem Workflow) In exocad ChairsideCAD eingegebene Patientendaten werden jetzt auf dem Touchscreen angezeigt

Die Maschine kann nun in exocad ChairsideCAD eingegebene Patientendaten empfangen und auf dem Touchscreen anzeigen.

 (Z4 mit integriertem Workflow) Aus exocad ChairsideCAD importierte STL-Dateien werden nicht länger repositioniert

Wenn eine STL-Datei automatisch aus exocad ChairsideCAD in DENTALCAM importiert wurde, wurde die Arbeit fälschlicherweise um 5 mm nach rechts verschoben. Dies konnte zu Spindelkollisionen führen.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 Fehler in der Rohlingshöhenoptimierung führte manchmal zu Problemen beim Schruppen

Ein Fehler in der Rohlingshöhenoptimierung hatte manchmal zur Folge, dass DENTALCAM die Strategie zum Entfernen des Materials für das Erstellen des Workspace um Arbeiten herum nicht anwendete. Stattdessen begann die Maschine mit dem Schruppen der Arbeit.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 Arbeiten können nicht länger außerhalb von Blockrändern genestet werden

Es war möglich, Arbeiten leicht außerhalb von Blockrändern zu positionieren, ohne dass DENTALCAM die Position als ungültig markiert hätte.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

DENTALCNC

 (Z4) Beim Bohren von Werkzeugpositionen ist es jetzt leichter, den Bohrer aus der Spindel zu entfernen

Nach dem Bohren der Werkzeugpositionen fährt die Spindel jetzt in eine Position, in der Sie den Bohrer leichter aus der Spannzange entfernen können. Der Messtaster ist nicht länger im Weg.

 (R5) Neuer Hinweis vor der Wartungsaufgabe „Reinigen des Kühlflüssigkeitssystems“

Wenn Sie die Wartungsaufgabe Kühlflüssigkeitssystem reinigen für eine R5-Maschine wählen, fragt DENTALCNC Sie ab sofort, ob Sie die Maschine nur für die Trockenbearbeitung verwenden. Wenn Sie wählen, wird das Kühlflüssigkeitssystem nicht gereinigt und der Zähler für die Wartungsaufgabe wird auf die volle Dauer zurückgesetzt.

P2

 N4+-Benutzer: Sofort auf 7.08 P2 aktualisieren

Wenn Sie eine N4+ besitzen, müssen Sie auf diese Version aktualisieren, um die Maschine sicher zu betreiben. Bei früheren Softwareversionen kann die Pumpe überhitzen.

Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung. Allgemeine Sicherheitshinweise

 (N4 / N4+) Dental Direkt Prefab Abutmenthalter wird jetzt unterstützt

Wir haben den Dental Direkt-Halter für vorgefertigte Abutments zu der Rohlingstyp Dropdown-Liste hinzugefügt.

Wenden Sie sich an Dental Direkt, um den Dental Direkt Abutmenthalter zu erwerben.

P1

DENTALCAM & DENTALCNC

 (N4+, R5, Z4) Neue Wartungsaufgabe zum Reinigen des Kühlflüssigkeitssystems

Mit der neuen Wartungsaufgabe Kühlflüssigkeitssystem reinigen, können Sie jetzt das Kühlflüssigkeitssystem der N4+, R5 und Z4 reinigen.

Die Aufgabe ist alle 4 Wochen oder nach 100 Betriebsstunden fällig. Sie kann den Durchfluss der Kühlflüssigkeit und die Lebensdauer der betroffenen Maschinenkomponenten erheblich verbessern.

Sie benötigen ebenfalls das neue Reinigungsmittel Tec Powder, das beim Kundendienst erhältlich ist.

Sie finden die Wartungsaufgabe im Wartungsbereich von DENTALCNC und auf dem Touchscreen von Z4-Maschinen.

Hier finden Sie die Gebrauchsanleitung:

DENTALCAM

 Neue Rohlingstypen hinzugefügt

Sie können jetzt die folgenden Rohlingstypen aus der Ausklappliste Rohlingstyp wählen:

Name

K4 edition

K5/K5+

N4/N4+

S1/S2/S5

R5

Z4

Mazic Duro grinding -D

n/v

n/v

n/v

nass

nass

n/v

Mazic Duro milling -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

S1 / S2 / S5: Für die Nassbearbeitung ist das optionale Nass-Schleif-Modul erforderlich. Für die Bearbeitung von Titan muss Ihre Maschine zusätzlich mit einem Durchflusssensor ausgestattet sein.

Bedeutung des Buchstabens nach dem letzten Strich:

  • D steht für Ronden („Discs“)
  • B steht für Blöcke
  • CoCr steht für vorgefertigte Abutments aus Kobaltchrom.
  • Ti steht für vorgefertigte Abutments aus Titan

 Die Drei-Sterne-Schleifstrategie für Blöcke wurde verbessert

Die verbesserte Drei-Sterne-Schleifstrategie („optimal“) ermöglicht jetzt eine zuverlässigere Bearbeitung von Objekten mit dünnen Wänden.

DENTALCNC

 Werkzeuge brechen nicht mehr, wenn Sie Kavitäten manuell nacharbeiten

Wenn Sie die Option Kavitäten während Bearbeitung manuell kontrollieren verwendet haben, um Kavitäten manuell nachzuarbeiten, brach der 1 mm-Fräser, wenn die Kavität der dritten Arbeit in einem Auftrag nachbearbeitet wurde.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.


Highlights 7.08

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen dieser Version, die Ihren Workflow am meisten beeinflussen werden.

DENTALCAM & DENTALCNC

 Die N4+ und S5 werden jetzt unterstützt

Unsere neuesten Ergänzungen unseres Portfolios an Dentalmaschinen werden jetzt von DENTALCAM & DENTALCNC unterstützt.

  • DENTALCAM Wählen Sie in den allgemeinen Programmeinstellungen N4+ oder S5 aus der Ausklappliste Maschinentyp.
  • DENTALCNC Das Programm erkennt die Maschine automatisch beim Verbindungsaufbau.

 (Z4 mit integriertem Workflow) Mit exocad ChairsideCAD erstellte vorgefertigte Abutments und okklusal verschraubte Brücken jetzt unterstützt

Wenn Sie den integrierten Workflow mit exocad ChairsideCAD 2.3 Matera verwenden, können Sie jetzt vorgefertigte Abutments und okklusal verschraubte Brücken in exocad ChairsideCAD erstellen und direkt an die Z4 zur Bearbeitung schicken.

DENTALCAM

 Neue Rohlingstypen hinzugefügt

Sie können jetzt die folgenden Rohlingstypen aus der Ausklappliste Rohlingstyp wählen:

Name

K4 edition

K5/K5+

N4/N4+

S1/S2/S5

R5

Z4

Coltene Brilliant Crios grinding -D

trocken

trocken

n/v

trocken/nass*

trocken/nass*

n/v

Coltene Brilliant Crios milling -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

DDcubeONE ML -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

DDcubeX2 ML -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

DMG LuxaCam Composite -B

trocken

trocken

nass

trocken/nass*

trocken/nass*

nass

DMG LuxaCam PEEK -B

trocken

trocken

nass

trocken

trocken

nass

DMG LuxaCam PMMA Multilayer -B

n/v

trocken

nass

trocken

trocken

nass

DMG LuxaCam ZirkonHT-Plus -B

trocken

trocken

nass

trocken

trocken

nass

Hass Ambermill -B

n/v

n/v

nass

nass

nass

nass

Katana Avencia -B

trocken

trocken

nass

trocken/nass*

trocken/nass*

nass

Thermoflexibles -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

VOCO CediTEC DT -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

Z-CAD® One4All -D

trocken

trocken

n/v

trocken

trocken

n/v

* trocken/nass: Sie können den Bearbeitungsmodus in den Bearbeitungsparametern für individuelle Rohlingstypen umschalten.

S1 / S2 / S5: Für die Nassbearbeitung ist das optionale Nass-Schleif-Modul erforderlich. Für die Bearbeitung von Titan muss Ihre Maschine zusätzlich mit einem Durchflusssensor ausgestattet sein.

Bedeutung des Buchstabens nach dem letzten Strich:

  • D steht für Ronden („Discs“)
  • B steht für Blöcke
  • CoCr steht für vorgefertigte Abutments aus Kobaltchrom.
  • Ti steht für vorgefertigte Abutments aus Titan

 Neue vorgefertigte Titan-Abutment-Systeme hinzugefügt

Die folgenden Systeme für Titan-Abutment-Rohlinge werden jetzt unterstützt:

  • Alphatech Multipfosten MEDENTIKA PreFace-Abutmenthalter erforderlich.
  • Logon Implantatsystem nt-trading Preform-Abutmenthalter erforderlich.
  • Paltop Keystone nt-trading Preform-Abutmenthalter erforderlich.
  • Tatum Implant System nt-trading Preform-Abutmenthalter erforderlich.
  • TRI Dental Implants MEDENTIKA PreFace-Abutmenthalter erforderlich.
  • Zfx GenTek Pre-Abutment MEDENTIKA PreFace-Abutmenthalter erforderlich.

 Datenbank für vorgefertigten Abutments aktualisiert

Die folgenden Datenbanken für vorgefertigte Abutments wurden aktualisiert:

  • MEDENTIKA PreFace
  • DESS Pre-milled
  • nt-trading Preform
  • DENRACLE Pre-milled

 Manuelle Überprüfung der Kavitäten jetzt für alle Rohlingstypen möglich

Die Option Kavitäten während Bearbeitung manuell kontrollieren ist jetzt für alle Rohlingstypen verfügbar. Diese Option wird hauptsächlich für Teleskopkronen verwendet.

DENTALCNC

 Der in K5+-Maschinen verwendete DirectDisc-Rohlingshalter jetzt für K5-Maschinen verfügbar

Wenn der Kundendienst den DirectDisc-Rohlingshalter in Ihrer K5 installiert hat, muss die Option DirectDisc Rohlingshalter in der Maschinendatenansicht aktiviert werden.

Informationen zur Verwendung des Rohlingshalters. Ronden in den Arbeitsraum einspannen

 Neue Option für zentrale Absaugsysteme

Wenn Sie in Ihren Einrichtungen eine zentrale Luftabsaugung verwenden, sollten Sie die neue Option Zentralabsaugung vorhanden aktivieren.

[Weiterlesen]

 Neue Firmware-Version hinzugefügt

Die folgenden neuen Firmware-Versionen sind jetzt in DENTALCNC enthalten:

Alle Maschinen 10.86.54

Wenn Sie die automatische Aktualisierungsfunktion verwenden, werden neue Firmware-Versionen automatisch installiert, wenn nach dem Download eine angeschlossene Maschine erkannt wird.

Weitere tolle Funktionen und Änderungen

DENTALCAM & DENTALCNC

 (Z4) Verbesserte Windows-Aktualisierungsfunktion

Wir haben die Aktualisierung von Windows auf dem internen CAM-RechnerGeschlossen Der Rechner, der mit Ihrer Maschine verbunden ist und auf dem DENTALCAM und DENTALCNC laufen. der Z4 bequemer gestaltet.

[Weiterlesen]

DENTALCAM

 Neue Meldung für nicht unterstützte vorgefertigte Abutments

Wenn Sie einen nicht unterstützten Typ eines vorgefertigten Abutments importieren, zeigt Ihnen das Programm jetzt eine entsprechende Meldung statt eines ? an.

 Verbesserte Bearbeitungsstrategie für Kavitäten

Die Einschubvektor-Optimierung für Kavitäten wurde verbessert. Dies reduziert das Restmaterial.

 Verbesserte Bearbeitungsstrategien für Sekundärkronen

Die Bearbeitungsstrategien für Sekundärkronen wurden verbessert, z. B. beim Fräsen von Kavitäten.

 Rechenkern aktualisiert

Dies verbessert die CNC-Bahnsteuerung.

DENTALCNC

 Wartungsbereich optimiert

Wir haben die Einträge im Wartungsbereich überarbeitet und zugleich weitere Online-Anleitungen hinzugefügt.

 Der Workspace für Arbeiten in PMMA-, Titan- und Kobalt-Chrom-Ronden wurde vergrößert

Der Workspace für in den folgenden Rohlingstypen genestete Arbeiten wurde vergrößert:

  • Titan / Kobalt-Chrom-Ronden mit einer Höhe von 12 mm und mehr
  • PMMA-Ronden mit einer Höhe von 25 mm und mehr

Dies erhöht die Prozesssicherheit.

 Symbole gesperrt während eines Rohlingswechsels

Um ungewolltes Verhalten von DENTALCNC zu verhindern, können Anwender keine Symbole mehr während eines Rohlingswechsels wählen.

 (K5+ / S5 / R5) Ionisator bei der Bearbeitung von PEEK-Rohlingen deaktiviert

Wie Tests gezeigt haben, bringt die Bearbeitung von PEEK-Rohlingen mit aktiviertem Ionisator keine Vorteile. Um den Druckluftverbrauch zu reduzieren, wird der Ionisator nicht länger beim Bearbeiten von PEEK-Rohlingen aktiviert.

 (R5) Verbesserter automatischer Reinigungsprozess

Die automatische Reinigung des Arbeitsraums vo R5-Maschinen wurde optimniert. Beispielsweise wird sie jetzt nur gestartet, wenn ein Auftrag tatsächlich bearbeitet wurde.

Aufgrund der Optimierung ist die manuelle Reinigungsfunktion nicht mehr erforderlich und das entsprechende Symbol wurde entfernt.

 (R5) Verbesserte Reinigungsposition der Spindel

Wenn Sie die Spindel von R5-Maschinen über das abgebildete Symbol in die Spindelreinigungsposition fahren, bewegt sich die Spindel von nun an weiter nach unten. Damit können Sie die Kühflüssigkeitssdüsen und Spannzange einfacher reinigen.

 (Z4) Neue Reinigungsmeldung für VOCO Structur CAD- und VITA CAD-Temp mono/multi-Rohlinge

Vor nach der Bearbeitung von VOCO Structur CAD- und VITA CAD-Temp mono/multi-Rohlingen erhalten Sie von jetzt an eine Meldung, dass Sie den Kühlflüssigkeitsfilter und -behälter reinigen müssen.

Behobene Fehler

DENTALCAM & DENTALCNC

 Die Abmessungen der VITA CAD-Waxx-Blöcke wurden korrigiert

Die in den Programmen hinterlegten Abmessungen für VITA CAD-Waxx-Blöcke waren falsch.

Dieses Verhalten wurde korrigiert..

DENTALCAM

 Alle Arten von Geschieben funktionieren wieder wie vorgesehen

Bestimmte Geschiebe konnten Bearbeitungsprobleme verursachen.

Beispiel eines Geschiebes, das Probleme verursachen konnte

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 (Z4 mit integriertem Workflow) Mehrere Aufträge mit TRIOS Design Studio

Mehrere Aufträge von TRIOS Design Studio an Z4-Maschinen zu schicken, konnte dazu führen, dass die Maschine nur einige der Aufträge empfangen hat.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

DENTALCNC

 Alle Dateien von bearbeiteten Aufträgen werden wieder gelöscht

DENTALCNC hat nicht alle Dateien von bearbeiteten Aufträgen nach dem festgelegten Intervall gelöscht.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 Aufträge mit unzureichender Durchflussmenge können wieder abgebrochen werden

Wenn DENTALCNC eine Meldung angezeigte, dass der Durchfluss der Kühlflüssigkeit unzureichend ist, führte der Versuch, den Auftrag abzubrechen, zu einem unerwarteten Programmende.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

 (Z4 mit integriertem Workflow) Aufträge in exocad ChairsideCAD zu löschen, funktioniert jetzt wie vorgesehen

Wenn Sie die Auftragsberechnung in exocad ChairsideCAD abgebrochen haben, wurde der nächste Auftrag, der an die Maschine gesendet wurde, endloss dupliziert, bis dem maschineninterne CAM-RechnerGeschlossen Der Rechner, der mit Ihrer Maschine verbunden ist und auf dem DENTALCAM und DENTALCNC laufen. der Speicherplatz ausging.

Dieses Verhalten wurde korrigiert.

Plus: Zusätzliche Fehlerbehebungen, Verbesserungen bei der Bearbeitung und mehr